Landwirtschaft zwischen Glück und Erschöpfung Teil 1

Lade Veranstaltungen

Landwirtschaft zwischen Glück und Erschöpfung Teil 1

A-4582 Spital am Phyrn, JUFA Hotel, Stiftsplatz 1

Leitung: Barbara Stelzer und Angela Lamminger

Anmeldung:

THP Praxisgemeinschaft Birgit Gnadl und Angela Lamminger-Reith

www.nutztierhomoeopathie.de   oder gela.lamminger@t-online.de

 

Kursbeschreibung:

Vormittag:  9.00 – 11.15 Uhr  –  die Kuh im Mittelpunkt

Angela Lamminger-Reith

Die Landwirtschaft im Strukturwandel. Von Mensch und Tier werden Höchstleistungen abverlangt, was beiden immer mehr Kraft kostet.

Das „wachsen oder weichen“ führt zwangsläufig zur Ausbeute und sollte als „antiquarische Fehlentwicklung“ endlich adakta gelegt werden.

Spricht man über eine Situation / Entwicklung in der Landwirtschaft, betrifft das immer den „gesamten Bestand“  – Familie und Tiere – „Wia da Herr, so as Gscherr“ oder man könnte auch sagen unsere Kühe sind nur so gesund wie wir selbst.

Gerade bei Bestandsproblemen ist es erforderlich mit einem ganzheitlichen Denkansatz eine Behandlung anzustreben (chronisch erhöhter Zellgehalt, lebensschwache Kälber, Kälberdurchfälle, Fruchtbarkeitsprobleme).

Wie erkennen wir an uns und unseren Tieren erste Anzeichen der Erschöpfung/Überforderung? Was können wir tun?

 

Nachmittag  12.00 – 16.00 Uhr  –  der Mensch im Mittelpunkt

Barbara Stelzer

Die regionale Landwirtschaft wird in unserer Gesellschaft viel mehr wertgeschätzt als viele Bäuerinnen und Bauern selbst glauben.  Mit diesem Nachmittag  möchten wir allen Landwirten Mut machen,  gemeinsam  ein neues Selbstvertrauen und neue Kraftquellen für sich und die Arbeit am Hof zu finden.  Es soll und darf auch den Menschen auf den Höfen unserer wunderschönen Gegend gut gehen.  Das ist uns wichtig. Dazu geben wir Informationen, Tipps für den Alltag und Möglichkeiten zum Austausch miteinander.